Mitarbeiterbeteiligung und Vergütung

Seit mehr als 50 Jahren entwickeln unsere Spezialisten auf dem Gebiet der Mitarbeiterbeteiligung/-vergütung innovative Möglichkeiten, um Mandanten in Vergütungsfragen, einschließlich auf der Ebene der Vorstände und Geschäftsführer, zu beraten. Die Beratung ist ausgerichtet auf die Erhaltung größtmöglicher Flexibilität und der Minimierung von Risiken.

Mit unserem interdisziplinären und teamorientierten Ansatz arbeiten mehr als 50 erfahrene Anwälte aus diesem Bereich mit Kollegen aus den anderen Praxisbereichen auf internationaler Ebene zusammen, um für unsere Mandanten praxisnahe Beratungsleistungen zu erbringen, ganz gleich wann und wo diese benötigt werden. Aufgrund der Bandbreite und Vielfalt der Erfahrungen unserer Anwälte und unserer Mandantenstruktur kann Jones Day auf weitreichende Kenntnisse zurückgreifen, um Mandanten gezielt bei der Lösung komplexer Probleme zu unterstützen.

Mitarbeitervergütungs- und -beteiligungsfragen spielen eine wesentliche Rolle, insbesondere in Zeiten globaler wirtschaftlicher Herausforderungen. Unsere Anwälte zeigen die Problembereiche auf und vertreten bei Rechtsstreitigkeiten die Interessen unserer Mandanten zielgerichtet und engagiert.

Wir beraten stets als globale Kanzlei. Dies bedeutet, dass wir unsere Ressourcen zum größtmöglichen Nutzen unserer Mandanten einsetzen, ganz gleich, ob es um die Lösung eines Rechtsproblems in den USA geht oder ob eine Geschäftschance in Europa, Asien oder Südamerika verfolgt werden soll.

Goodman gründet Joint Venture für die Entwicklung von Harwell Science und Innovation Campus
Jones Day hat Goodman International Limited bei der Gründung eines 50:50 Joint Ventures mit der britischen Atomenergiebehörde/Science and Technologies Facilities Council beraten.

Martek Biosciences gewinnt Biotech-Streit vor fünfköpfigem US-Bundesberufungsgericht
Ein mit fünf Richtern besetztes oberstes Berufungsgericht der Vereinigten Staaten hat am 3. September 2009 im Verfahren Martek Biosciences Corp. vs. Nutrinova, Inc., Nr. 2008-1459 und 2008-1476, in allen Punkten zugunsten der von Jones Day vertretenen Martek Biosciences Corp. entschieden.

Nach einmaligem Gerichtsverfahren verkauft Chrysler Betriebsvermögen an die von Fiat kontrollierte „New Chrysler“
Nach einem historischen Rechtsstreit bis vor den obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten hat die Chrysler LLC am 10. Juni 2009 nahezu ihr gesamtes Betriebsvermögen an die von Fiat kontrollierte „New Chrysler“ (Chrysler Group LLC) verkauft und so den Fortbestand seiner legendären Marken und seines operativen Geschäfts in den USA ermöglicht.

Hunt Petroleum Corporation - Hunt Petroleum wurde für $4,2 Milliarden von XTO Energy übernommen
Jones Day hat Hunt Petroleum Corporation und dessen verbundene Unternehmen in einem von Hunt eingeleiteten Übernahmeverfahren beraten. Die Übernahme erfolgte durch die Verschmelzung mit einem mit XTO Energy, Inc. (XTO) verbundenen Unternehmen gegen Zahlung von ca. $ 4,2 Milliarden in bar und der Ausgabe von XTO Stammaktien.

Konsortium unter Führung von HarbourVest erwirbt Macquarie Capital Alliance Group in einem Take Private Deal mit einem Volumen von A$ 837 Millionen
Jones Day hat als australischer Berater eines Konsortiums aus Investitionsgesellschaften der HarbourVest Partners, Pantheon Ventures, Partners Group und Paul Capital Partners die A$ 837 Millionen Finanzierung des Take-Private-Erwerbs der Macquarie Capital Alliance Group (MCAG) begleitet.

*We use cookie to deliver our online services. Details of the cookies and other tracking technologies we use and instructions on how to disable them are set out in our Cookies Policy. By using this website you consent to our use of cookies.