New York

(T)1.212.326.3939

(F)1.212.755.7306

Seit der Eröffnung im Jahr 1986 erbringt unser Büro in New York alle Arten juristischer Dienstleistungen für Mandanten vor Ort, in den USA und weltweit. In drei Jahrzehnten ist die Zahl der Anwälte im New Yorker Büro von 21 auf fast 250 angestiegen, was den Standort zu einer der größten Anwaltssozietäten in New York City macht.

Unser New Yorker Büro ist nahtlos integriert in Jones Days „One Firm Worldwide“-Prinzip, wobei New Yorker Anwälte an Transaktionen, Restrukturierungen und Rechtsstreitigkeiten mit zahlreichen Anwälten an unseren anderen Standorten zusammenarbeiten. Die Leiter von zehn der weltweiten Praxisbereiche der Kanzlei arbeiten im New Yorker Büro, darunter Bank- und Finanzrecht (Brett Barragate), Kapitalmarktrecht (Chris Kelly), Mitarbeiterbeteiligung und Vergütung (Daniel Hagen), Financial Institutions Litigation & Regulation (Jay Tambe), Arbeitsrecht (Matthew Lampe), M&A (Bob Profusek), Private Equity (Andrew Levine), Real Estate (Michael Haas), Securities Litigation & SEC Enforcement (Henry Klehm) sowie Steuerrecht (Edward Kennedy).

Unsere Anwälte erbringen vollumfängliche Rechtsberatungsleistungen mit besonderem Schwerpunkt auf Transaktionen (u. a. in den Bereichen M&A, Private Equity, Kapitalmärkte, Bank- und Finanzrecht sowie Immobilienrecht), Unternehmensrestrukturierungen, Steuern, gewerblichem Rechtsschutz sowie dem gesamten Beratungsspektrum im Bereich Prozessführung und Schiedswesen, z. B. in Berufungsverfahren , arbeitsrechtlichen Verfahren sowie auf dem Gebiet allgemeiner Unternehmens- und Produkthaftung. Bereits weit vor dem Beginn der Finanzkrise haben die Anwälte unserer Praxisgruppe Financial Institutions Litigation & Regulation führende Banken in Bezug auf komplexe Finanzprodukte wie CDOs und CDSs in aufsichtsrechtlichen Angelegenheiten sowie bei Verfahren und Transaktionen beraten.

Wir widmen uns zwar ganz dem „One Firm Woldwide“ Ansatz von Jones Day, aber wir sind gleichwohl erfahren und aktiv in den Belangen der Stadt New York. Unsere Anwälte engagieren sich in Wohltätigkeitsprojekten in New York, sitzen im Vorstand bedeutender gemeinnütziger Organisationen hier und erbringen unentgeltliche Rechtsberatungsleistungen für Mandanten in der Region. Wir beraten in Asylangelegenheiten, bei Strafsachen, in Fällen häuslicher Gewalt, bei Ansprüchen von Kriegsveteranen, bei der Gründung gemeinnütziger Organisationen sowie bei Steuerbefreiungsanträgen. Wir vertreten lokale gemeinnützige Organisationen als ständige Rechtsberater, so z. B. The Doe Fund, die East Harlem School, das American Jewish Committee, Brooklyn Child and Family Services sowie verschiedene künstlerische Organisationen. Darüber hinaus engagieren wir uns mit nichtjuristischer Arbeit, z. B. beim East Harlems Christo Rey Beschäftigungsprogramm für Studenten.

*We use cookie to deliver our online services. Details of the cookies and other tracking technologies we use and instructions on how to disable them are set out in our Cookies Policy. By using this website you consent to our use of cookies.