JohannesPerlitt

Partner

(T) + 49.69.9726.3939

Seit mehr als 20 Jahren berät Johannes Perlitt nationale und internationale Konzerne, Finanzinvestoren und Banken im Gesellschaftsrecht, Aktienrecht und bei M&A-Transaktionen mit Fokus auf Übernahmeangebote auf börsennotierte Unternehmen (Übernahmerecht, WpÜG). Er hat besondere Erfahrungen in der Automobilindustrie.

Von Johannes Perlitt mitberatene Übernahmemandate waren u. a. der Erwerb der DAB Bank (Übernahmeangebot der BNP Paribas Group), das Übernahmeangebot an die Aktionäre der GfK SE durch von KKR beratene Fonds und die Übernahme der Biotest AG durch den chinesischen Investor Creat Group.

Namhafte Transaktionen, die von Herrn Perlitt vor seiner Zeit bei Jones Day federführend betreut wurden, sind unter anderem: JP Morgan bezüglich der Übernahme der Douglas Holding AG durch Advent; Deutsche Bank beim Übernahmeangebot der Grohe Asia AG an die Aktionäre der Joyou AG; Volkswagen AG beim Pflichtangebot der Porsche SE, der Schaffung des integrierten Automobilkonzerns mit der Porsche AG, dem Erwerb der Porsche Holding (Salzburg) und dem Verkauf des brasilianischen Lastwagengeschäfts an MAN; Evonik Industries AG bezüglich des Erwerbs einer 25,01% Beteiligung durch CVC Capital Partners; RAG AG beim Übernahme- und beim späteren Erwerbsangebot Degussa, und dem Verkauf der Ruhrgas-Beteiligung der RAG an E.ON. Weitere Mandanten, die Herr Perlitt anwaltlich betreute, sind Norsk Hydro ASA, Spectrum Brands, Inc. und Dana Corporation.

Johannes Perlitt ist Mitglied der Wissenschaftlichen Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR). Er ist Mitautor des Münchener Kommentars Aktiengesetz (§§ 278-290 AktG) sowie des Semler/Stengel, Umwandlungsgesetz-Kommentars.

Erfahrung

  • Takeover of Biotest AG by Chinese strategic investor Creat GroupJones Day advised OGEL GmbH as holder of 50.61 percent of the Ordinary Shares in Biotest AG, Germany, in connection with the acquisition of Biotest by way of a public takeover offer made by a company controlled by CREAT Group, China.
  • Voluntary public tender offer for all shares of GfK SE by KKR and shareholder agreement between KKR and GfK Verein resulting in joint shareholding of more than 95 percent in GfK SEJones Day advised GfK SE in connection with a voluntary public tender offer by Acceleratio Capital N.V., a holding company controlled by funds advised by Kohlberg Kravis Roberts & Co. L.P. (together with affiliates, "KKR") and a shareholder agreement between KKR and GfK Verein, GfK SE's majority shareholder.
  • Atmel receives unsolicited superior proposal and terminates definitive agreement to be acquired by Dialog for $4.6 billionJones Day represented Atmel Corporation in connection with its definitive agreement to be acquired by UK-based Dialog Semiconductor plc in a cash and stock transaction for $4.6 billion.
  • Diebold obtains $3.1 billion financing to finance tender offer and refinance existing facilitiesJones Day represented Diebold, Incorporated, a global provider of innovative self-service technology, security systems, and related services, in connection with a $3.1 billion bank financing.
  • Unicredit Bank AG sells 81.4 percent stake in DAB Bank to BNP Paribas Group for €354 million (US$469.4 million)Jones Day advised DAB Bank, a major German online broker, in its takeover by BNP Paribas Group at a company valuation of €435 million (US$576.9 million).
  • Vortragstätigkeit

    • August 22, 2019
      How U.S. Law Can Impact Takeover Offers in Europe
    • May 4, 2015
      JDialog: How to Cross the Atlantic – U.S./German M&A
    • May 19, 2014
      JDialog: Aktuelles im Übernahme- und Prospektrecht (Recent Developments in German Takeover and Prospectus Law)
    *We use cookie to deliver our online services. Details of the cookies and other tracking technologies we use and instructions on how to disable them are set out in our Cookies Policy. By using this website you consent to our use of cookies.