Schanghai

(T)86.21.2201.8000

(F)86.21.5298.6569

Als im Jahre 1999 das Büro in Schanghai eröffnet wurde, war Jones Day die einzige globale Kanzlei, die Büros in der Volksrepublik China, in Hongkong und auf Taiwan unterhielt. Heute verfügt die Kanzlei zudem über ein Büro in Peking und beschäftigt allein in Schanghai fast 15 Rechtsexperten. Als ein Büro, das die gesamte Palette der juristischen Dienstleistungen anbieten kann, konzentriert sich Jones Day in Schanghai auf ausländische Direktinvestitionen, Mergers & Acquisitions, Verkauf und Restrukturierung von staatlichen oder in ausländischem Eigentum befindlichen Objekten, Kartell- und Wettbewerbsrecht, gewerblichen Rechtsschutz, Baurecht, Arbeitsrecht, Immobilien sowie andere Unternehmens- und Finanzangelegenheiten in China für US-amerikanische, europäische und asiatische Unternehmen. Unsere Anwälte in Schanghai vertreten außerdem eine Reihe von chinesischen Unternehmen im Hinblick auf deren Investitionen und geschäftliche Tätigkeiten.

Die Anwälte in unserem Büro in Schanghai kooperieren eng mit Anwälten aus den anderen chinesischen Büros in Peking, Hongkong und Taipeh aus den Bereichen Mergers & Acquisitions, Kartell- und Wettbewerbsrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Arbeitsrecht, Immobilien, Kapitalmärkte, Private Equity und Umstrukturierung, um regional sämtliche juristischen Dienstleistungen erbringen zu können, die unsere Mandanten benötigen. Unsere Mandanten haben durch unser weltweites Netzwerk mit über 2.500 Anwälten in Nord- und Südamerika, Europa, Asien, Australien und dem Nahen Osten außerdem Zugriff auf die umfangreichen juristischen Ressourcen der gesamten Kanzlei.

Die Betreuung unserer Mandanten hat natürlich oberste Priorität, wir widmen uns jedoch mit der gleichen Ernsthaftigkeit der Entwicklung des Rechtswesens in China. Aus diesem Engagement ist The Jones Day International Legal Fellowship hervorgegangen. Seit 2001 hat Jones Day 73 Stipendien an Jurastudenten in Schanghai und 38 an Jurastudenten in Peking vergeben. Die Kanzlei vergibt diese Stipendien in der Hoffnung, dass die Stipendiaten dieses Geld nutzen, um ihre Ausbildung sowie die Sammlung praktischer Erfahrung in den von ihnen frei gewählten Rechtsgebieten zu sichern.

*We use cookie to deliver our online services. Details of the cookies and other tracking technologies we use and instructions on how to disable them are set out in our Cookies Policy. By using this website you consent to our use of cookies.