| Seite drucken | PDF | Email Page

Andreas Holzwarth-Rochford
Partner

Kontakt

(T) +49.69.9726.3986
(F) +49.69.9726.3993

Ausbildung

  • Zulassung als Vertreter vor dem Europäischen Patentamt (2005); Zulassung als deutscher Patentanwalt (2004); Ausbildung am Deutschen Patent- und Markenamt und Bundespatentgericht (2003-2004); Ausbildung beim Landgericht Düsseldorf (2003); Patentanwaltskandidat bei Boehmert & Boehmert (2000-2003); Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (1994- 2000, Diplom in Physik 2000); Institut für Halbleitertechnik (1999-2000); Praktikum bei Dornier MedizinLaser GmbH (1999); Fraunhofer Institut für Lasertechnik ILT (1997-1999)

Zugelassen

  • Europäisches Patentamt (EPA), Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA), Bundespatentgericht (BPatG), Bundesgerichtshof (BGH) in Nichtigkeitsbeschwerdeverfahren, Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM für EU-Marken und EU-Geschmacksmuster)

Herr Andreas Holzwarth-Rochford ist Patentanwalt mit langjähriger Erfahrung in weiten Bereichen der Physik, wie den Bereichen der Mechanik, der Optik, insbesondere Lasertechnik, der Elektrotechnik, insbesondere softwareimplementierter Erfindungen, drahtloser Datenkommunikation, Netzwerktechnologie und (optischer) Halbleitertechnologie, als auch des Maschinenbaus, insbesondere der Thermodynamik, der Filtertechnik, der Mess- und Regelungstechnik und der akustischen Dämpfungstechnik.

Von Herrn Holzwarth-Rochford werden alle Aspekte des gewerblichen Rechtsschutzes abgedeckt, was insbesondere die Beratung bei der Effizienzsteigerung von F&E-Abteilungen, insbesondere hinsichtlich effizienter Patentdokumentenüberwachungs- und Diensterfindungsmeldungssysteme, die Ausarbeitung und Vertretung von Patentanmeldungen, die Vertretung in Einspruchs-, Einspruchsbeschwerde-, Nichtigkeits- sowie Nichtigkeitsberufungsverfahren als auch die Durchsetzung von Schutzrechten, auch in einstweiligen Verfügungsverfahren, einschließt. Diese Beratungstätigkeiten umfassen selbstredend die Erstellung von Gutachten zur Patentfähigkeit und Rechtsbeständigkeit sowie von Verletzungsgutachten, auch zur Vermeidung der Verletzung von Schutzrechten Dritter, beispielsweise durch Umgehungslösungen. Herr Holzwarth-Rochford unterstützt auch M&A-Transaktionen durch IP-due diligences und vertritt Autozuliefererunternehmen, marktführende Hersteller von Beleuchtungssystemen, Trinkwasserreinigungsvorrichtungen und Flugzeugkomponenten ebenso wie Patentverwertungsgesellschaften. Er berät darüber hinaus eine Vielzahl von Firmenneugründungen in dem Aufbau von Schutzrechtsportfolios und Schutzrechtsstrategien.

Herr Holzwarth-Rochford ist u.a. Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR), der Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes (VPP), der Licensing Executives Society (LES), dem Bundesverband deutscher Patentanwälte e.V., der Internationalen Vereinigung für den Schutz des Geistigen Eigentums (AIPPI), der European Patent Litigators Association (EPLIT), dem Institut der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter (epi), dem Interdiziplinären Zentrum für geistiges Eigentum an der Universität Mannheim (IZG) sowie der American Intellectual Property Law Association (AIPLA). Seit Januar 2013 ist er Delegierter des Bundesverbandes Deutscher Patentanwälte e.V.


Schwerpunkte

Sprachkenntnisse

Deutsch, Englisch
Andreas Holzwarth-Rochford